headline
UObild
Unteroffizier ist kein Beruf, sondern eine Lebenseinstellung!

Ein Unteroffizier muss nicht nur Fachmann in seiner Waffengattung sein, sondern auch noch viele andere Aufgaben in der Verwaltung und in der Ausbildung meistern.

Er ist Vorgesetzter, Ausbilder und Vorbild zugleich und braucht dazu sein ganzes Geschick, viel Eigeninitiative, ein fundiertes Können und eine exzellente körperliche Verfassung, sowie nicht zuletzt seine sprichwörtliche Flexibilität.

Alle diese Aufgaben zu vereinen schafft der österreichische Unteroffizier hervorragend, wie er es immer wieder im täglichen Dienstbetrieb, bei nationalen und internationalen Einsätzen, aber auch bei Wettkämpfen im In- und Ausland beweist.

Strenge Auswahl und intensive Ausbildung werden auch weiterhin dafür sorgen, dass der Unteroffizier auch in Zukunft seinen Dienst, als die Fach- und Führungskraft der Armee, in alter österreichischer Tradition weitertragen wird.